100% sicheres online Einkaufen seit über 17 Jahren!

Montage Antriesbriemen ATV UTV QUAD

Die richtige Montage und Auswahl des Antriebsriemen für Quad ATV und UTV

Hier finden Sie den richtigen Antriebsrimen für Ihr Fahrzeug:  Ultimax ATV/UTV/SxS Drive Belt

Ultimax Variatorriemen - Anweisungen für Austausch und Betrieb  Original PDF Anweisung in Englisch

Der Antriebsriemen ist ein wichtiger Bestandteil des Antriebssystems und kann das Verhalten und die Effizienz erheblich beeinflussen
ATV oder UTV. Befolgen Sie die folgenden Richtlinien für optimale Leistung und Erweiterung

Lebensdauer des Riemens.
1. Stellen Sie sicher, dass der Riemen korrekt ist. Ein zu kurzer Riemen belastet den Variator zu stark und verursacht Schäden
Riemenscheibe, ein zu langer Riemen lässt die Kupplung nicht richtig funktionieren.
2. Wenn Sie den Riemen nicht sofort benutzen, lagern Sie ihn an einem kühlen, trockenen Ort. Biegen Sie den Riemen nicht unnötig. A.
Drehen Sie es nicht um.
3. Grundvoraussetzung für die korrekte Funktion des Variators ist die genaue Zentrierung der Riemenscheiben. Fällig
Allmähliche Änderungen der Motormontage, Wellenfehlausrichtung und Verschleiß der Antriebskomponenten können im Laufe der Zeit auftreten Riemenscheibenmitte. Eine außermittige Kupplung verursacht Probleme bei der Kraftübertragung und zerstört schnell
den Riemen. Lassen Sie den Abstand zwischen den Riemenscheibenachsen von einer Werkstatt genau einstellen.
4. Stellen Sie nach dem Anbringen des Riemens sicher, dass der Riemen richtig in die Riemenscheibe passt. Der Riemen sollte so eingestellt werden das seine Spannungsschicht (Schnur) befand sich am oder knapp über dem Außenumfang der angetriebenen Riemenscheibe.
Wenn der Riemen abgenutzt ist und sich seine Breite verengt, muss die Riemenscheibe so eingestellt werden, dass die Kabelschicht wieder korrekt ist
Position - am Umfang der angetriebenen Riemenscheibe. Dadurch wird der maximale Geschwindigkeitsbereich sichergestellt und das ATV / UTV verliert nicht an Leistung zu Spitzenzeiten, wenn der Gürtel "richtig sitzt".
5. Riemengeräusche sind normalerweise ein Zeichen für eine falsche Riemeneinstellung. Wenn der Gürtel pfeift oder jammert, kann es sein sei zu angespannt. Um dieses Problem zu beheben, verringern Sie die Höhe des Riemens über der angetriebenen Riemenscheibe.
Wenn das Geräusch des Riemens einem Quietschen ähnelt, ist der Riemen zu locker und seine Position in der angetriebenen Riemenscheibe muss erhöht werden.
6. Jeder neue Riemen muss eingefahren werden, damit er perfekt auf die Riemenscheiben passt. Wir empfehlen zu laufen
den Riemen für die ersten 50 km durch langsames Fahren mit Halbgas, um den neuen Riemen so perfekt wie möglich zu machen
Oberfläche mit der Oberfläche der Platten und ermöglichte so die perfekte Übertragung der gesamten Leistung mit dem höchsten Wirkungsgrad.
7. Wenn Sie aus irgendeinem Grund den Riemen von Ihrer Maschine entfernen müssen, legen Sie ihn in die gleiche Richtung zurück
Drehung wie zuvor. Eine einfache Möglichkeit, sich immer an die Drehrichtung zu erinnern, besteht darin, den Riemen ständig zu montieren
damit die Markierung auf dem Riemen abgelesen werden kann (damit sie nicht "verkehrt herum" ist).
8. Überprüfen Sie regelmäßig den Riemen und das Antriebssystem. Überprüfen Sie beispielsweise, ob die Platten der Antriebsscheibe nicht vorhanden sind
Laufen Sie an der Stelle aus, an der sich der Riemen auf der Riemenscheibe nähert, unabhängig davon, ob die Oberfläche des Riemens nicht glasig oder lokal ist
abgenutzt. Der Gürtel sollte überall eine ebene und glatte Oberfläche ohne ausgefranste Schnüre oder Risse haben.
Die glasige Oberfläche des Riemens wird normalerweise durch das Durchrutschen des Riemens verursacht. Sei vorsichtig, auch ganz richtig
Der angepasste Riemen kann verrutschen.
9. Reinigen Sie die Riemenscheibenplatten mit Aceton oder Bremsreiniger. Diese Produkte dürfen jedoch NIEMALS in Kontakt kommen
mit dem Riemen, weil sie seine Struktur stören und seine Lebensdauer verkürzen.
10. Um sicherzustellen, dass Ihr Carlisle / Ultimax-Riemen Ihnen so lange wie möglich dient, beginnen Sie nicht mit angezogener Feststellbremse.
Ziehen Sie den Anhänger nicht an und fahren Sie die Schneegurte nicht mit der Geschwindigkeit "H", sondern nur mit der Geschwindigkeit "L".

ATV/UTV Belt Installation Tips The drive belt on your ATV/UTV is an integral part of the drive system and can dramatically affect how it performs and feels. By following the recommendations below you will achieve optimum performance and extend the life of your belt. 1. Select the proper belt. A belt that is too long or too short robs the drive system of efficiency. A short belt causes damaging stress on the drive system. A belt that is too long won’t allow the clutches to work as they should. 2. If you are not planning to use your belt right away, be sure to store your belt properly. Keep it in a cool, dry environment. Don’t crimp the belt tightly or turn it inside out. 3. Proper clutch alignment is a must. Clutches that are not aligned properly due to worn engine mounts, misaligned shafts or worn out drive components will cause problems and can shred your belt quickly. Remember, there is only one proper center-to-center distance for any given driver, driven and belt layout. Make sure yours is correct. 4. Install the belt making sure it sits within the sheaves correctly. The cord is the backbone of the belt. The cord line should be set at or just above the outside circumference of the secondary (driven) clutch. As your belt wears you need to readjust so that the cord line stays in the proper position. This provides the maximum RPM range and ensures that your bike does not lose top end performance as the belt “seats”. 5. Belt noise is usually a sign of improper belt installation. If you have a constant squeal, the tension may be too tight. You can fix this by lowering the belt in the secondary. If you have a chirping noise your belt may be too loose. Raising the belt in the secondary should remedy this problem. 6. Every new belt needs to be seated to the clutch faces. To accomplish this, Carlisle recommends running your machine for the first 30 miles at half throttle or less. This will allow the new belt to conform to the sheaves, producing more surface contact thus enabling the belt to transfer the most horsepower at the highest efficiency. 7. If for any reason you have to take the belt off your machine, put it back on with the same rotation direction it was going when it was removed. An easy way to remember this is to always put the belt on so you can read the label on the belt. 8. Inspect your belt and drive system at regular intervals. Your belt and clutches will talk to you if you take the time to listen. You will be able to see where the belt rides on the sheaves to make sure there is not excessive ride-out in the primary. Also, the belt surface should not appear glazed or overly worn in any particular area. The belt should be uniform and smooth with no broken cords or cracks. Glazing on the belt sidewall is usually caused by slipping. Even a properly installed belt can slip. 9. Acetone and brake cleaning fluids are used to clean the clutch faces, but should NOT be put on the belt. These chemicals will break down the compounds used in the construction of your belt and result in shortened belt life. For this reason, Carlisle recommends against the use of any belt dressings. 10. Please also remember two more tips to extend the life of your drive belt. Don’t take off with the brake set and don’t pull a load in high gear. Following these simple steps will allow you to spend more time riding and less time in the shop.

Seite ausdrucken
Zuletzt angesehen
Immer die besten Angebote per E-Mail
 JETZT kostenlos anmelden und Sparen!